Kroatien - Das Land der tausend Inseln

Kroatiens 5835 km lange Küstenlinie an der Adria bietet mit ihren über tausend Inseln ein vielfältiges, landschaftlich interessantes Segelrevier. Karge Inseln im Süden, bewaldete Eilande im Norden, Ankerbuchten und kleine lebendige Orte, glasklate Schnorchelgründe und hohe Berge am Festland zeigen immer wieder ein anderes gesicht der istrischen und dalmatinischen Adria. Seit den Römern und später den Venezianern ist dieser Landstrich mit großen und kleinen Häfen gesegnet. Kroatien hat neben einem abwechslungsreichen Segelrevier auch für Kulturinteressierte und Naturliebhaber einiges zu bieten.

Kroatien bieten für jeden Geschmack etwas, ob Kultur, Baden, Schnorcheln, pures Segeln. Sie haben die Möglichkeit für sich zu erforschen was ihnen Spass macht.

Törninhalt

Nach dem Proviantieren der Yacht, dem gemeinsamen Frühstück, nach der ersten Nacht an Bord, der Sicherheitseinweisung und dem gemeinsamen Besprechen der Törninteressen aller Crewmitglieder starten Sie, je nach Wind, in die Inselwelt nach Süden. Cres, Mali Losinj, Susak, Ilovik, Silba, Premuda, die Insel Ist und Molat sind Inseln und Städtchen, die man nicht nur einmal im Leben ansteuern möchte. Oder Sie und der Wind entscheiden sich für die Kvarner Inseln und umrunden Cres und Losinj und besuchen Pag, Rab und Krk, je nachdem, ob man mehr Natur oder mehr Kultur erleben möchte.

 

In Kroatien bieten wir sowohl Rundtörns als auch one-way-Törns an. Bei Rundtörns starten wir z.B. ab unserer Heimatbasis Pula/Marina Veruda von der Südspitze Istriens nach Süden in die Inselwelt. Die Route verläuft je nach Wind, Wetter und Interesse der Teilnehmer über verschiedene Inseln, Buchten und Städtchen. Aufgrund der Inselvielfalt wird kaum ein Ort doppelt angelaufen, Törnende ist wieder der Ausgangshafen. Kroatiens 5835 km lange Küstenlinie an der Adria bietet mit ihren über tausend Inseln ein vielfältiges, landschaftlich interessantes Segelrevier. Karge Inseln im Süden, bewaldete Eilande im Norden, Ankerbuchten und kleine, lebendige Orte, glasklare Schnorchelgründe und hohe Berge am Festland zeigen immer wieder ein anderes Gesicht der istrischen und dalmatinischen Adria. Seit den Römern, später den Venezianern, ist dieser Landstrich mit großen und kleinen Häfen gesegnet, die die lange Geschichte spüren lassen. Kroatien bietet sich somit für Kulturinteressierte und Naturliebhaber als ein reiches Revier an. Wind und Wetter Mit Ausnahme der Bora, die von Zeit zu Zeit in Festlandsnähe als heftiger Fallwind auftritt, weist das Revier mäßige Winde auf. Wir werden weitgehend nach Sicht navigieren, aber für Interessierte lässt sich in diesem Revier durchaus Navigationswissen in breiter Weise praxisnah auffrischen.