Italien und Sizilien - La dolce vita

Für die Menschen nördlich der Alpen ist Italien immer noch ein Traumland. Namen wie Toskana, Liparische Inseln, Capri wecken die Lust nach einem entspannten „far niente“ mit leichter, raffinierter mediterraner Küche, einem „sich treiben“ und „die Seele baumeln lassen“. Die lange Küste der tyrrhenischen Seite des italienischen Stiefels mit antiken Highlights wie Pompeji und Paestum, mit hoch an den Steilküsten liegenden Städte wie Agropoli und ruhigen kleinen Inselchen wie denen von Dino. Besonders eindrucksvoll sind auch die Archipele der Pontinischen Inseln im Golf von Neapel, der Toskanische Archipel mit Elba, die vulkanischen Äolischen Inseln und die etwas abseits gelegenen Ägadischen Inseln. Die größte Mittelmeerinsel – Sizilien – ist von einer eigenen Kultur geprägt. Auch sie greift auf die Antike zurück, wie in Syrakus, Agrigent oder Taormina heute noch gut zu sehen ist. Nicht nur die großen Städte, wie Neapel, Palermo, Catania oder Messina lassen einen die typisch italienische Lebensfreude miterleben, viele der kleineren Orte wie Lipari, Trapani, Tropea, Amalfi bieten italienische Stadtkultur feinster Art.

Törninhalt