Aktion: Frühbucherrabatt gültig für alle Kojenbuchungen der Mittelmeersaison 2020

Buchung bis 31.01.2020: 10%

auf der CMT ab Donnerstag berät Sie Wolfgang Stuis persönlich

Zurück
29.02.2020 - 07.03.2020
Code: K8/20

Teneriffa-Gomera-La Palma-Teneriffa

Dieser Törn ist ein Rundtörn, dies bedeutet, daß der Törn in Teneriffa beginnt und auch dort wieder endet. Der Zielflughafen aller nichtspanischen Fluggesellschaften „Aeropuerto de Tenerife Sur“ heisst „ Reina Sofia“ und ist nahe an unseren beiden für den Crewwechsel in Frage kommenden Yachthäfen an der Südostküste gelegen. Wer mit einer spanischen Fluggesellschaft fliegt, z.B. Vueling, oder von einer anderen Kanareninsel anreist, wird mit „Bender“ fliegen und in Teneriffa Nord landen, auch das ist gut, denn es gibt gute Busverbindungen zum Süden der Insel.
Von unserer Eincheckmarina führt uns der Kurs zunächst zur Kanaren Insel La Gomera. Die Yachtmarina in San Sebastian de La Gomera ist für mich eine der Schönsten auf den Kanaren, ruhig, geschützt, von bunter schöner Vegetation eingebettet, kurz hinter der Marina steigt eine schöne natürliche Steinwand gen Himmel, ein toller Kontrast zum Meer. Am Horizont sieht man Teneriffa, den Teide… Schon Kolumbus wußte diesen Hafen zu schätzen, er war stets der Ausgangspunkt seiner Fahrten nach Amerika.
Für den nächsten Tag haben wir die Wahl, mit Bus, Taxi oder Mietwagen eine Fahrt durch den Regenwald zu unternehmen und die gebirgige und oftmals bizarre Landschaft und Natur zu erkunden, oder einen gemütlichen Tagesschlag entlang der abwechslungsreichen Küste zum ehemaligen Aussteiger- und Künstlerstädtchen Valle Gran Rei zu segeln. Zwischendurch besteht an der Küste an mehreren Stellen die Möglichkeit für einen Badestop zu ankern. Valle Gran Rei bietet eine schöne Atmosphäre für eine Übernachtung längsseits an der Mole, neben den bunten Fischerbooten an den zahlreichen Bojen zwischen Mole und Sandstrand. Zahlreichen Boutiken und Lokale locken zum Schauen und Einkehren. Schöne Eindrücke werden in Erinnerung bleiben.
Wind und Wetterprognosen, Crew und Skipper entscheiden, ob nun El Hierro oder LA Palma gesegelt werden soll, überwiegend wird La Palma anliegen, da hier der schöne Nordostpassat meist einen herrlichen langen Tagesschlag ermöglicht, wundervolles Segeln in der langen atlantischen Dünung, meist mit Sichtkontakt am Horizont zum Zielhafen. Nach einem schönen sportlichen langen Segeltag, manchmal bis in die atlantische Dämmerung hinein, ist ein Tagesausflug, sofern wir ihn nicht bereits auf Gomera vorweggenommen haben, das Highlight. Entdecken der Insel, des Regenwaldes, sich Einfühlen in die Landschaft, die beeindruckenden Vulkankrater, eine Gedankenreise durch hier sichtbar werdende Entstehungsgeschichte unseres Planeten. Über der Wolkengrenze angekommen, bei den riesigen Parabolspiegeln der Forschungsstation auf La Palma, mit Blick über die Wolken nach Teneriffa zum Teide, oder mit Blick nach West über die unendliche Weite des Atlantiks in Richtung Karibik und Amerika, findet man sich plötzlich in eine ganz andere Welt versetzt, fernab unseres normalen Alltag. Auch solche Eindrücke gehören zur Freiheit des Segelns. Nach solch einem Tagesausflug hat man am Abend bei leckerem Essen sicher viel zu erzählen und zu berichten! (Der Tagesausflug ist nicht obligatorisch, Wetter und Skipper und Crew beschließen gemeinsam, ich schwärme und empfehle auf`s Wärmste- Wolfgang Stuis ;-) )
Am nächsten Tag zieht es uns sicherlich wieder auf`s Wasser hinaus, herrliches Atlantiksegeln auf den meist gediegenen langen Wellen des Atlantik verspricht den langersehnten Segelgenuss! Freude pur! Noch einmal in die schöne Marina San Sebastian de La Gomera, oder nach Los Gigantes /Teneriffa, beides schöne Ziele für den vorletzten Abend, und zum wieder kulinarisch verwöhnen lassen! Am Freitag einen nicht allzu langen Segelschlag zum Ausgangshafen, und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit werden uns wieder die schwarzen delphinartigen Wale begleiten, einiges größer als Delphine und durchaus nicht scheu gegenüber unserer Yacht, sie sind ja hier zuhause und unsere neugierigen und bewundernden Blicke gewohnt. Freitagabend- Abschiedsessen oder steht eine Verlängerungswoche auf der Yacht oder an Land an? Sicherlich wird man hier nicht das letzte Mal gewesen sein. Ein wundervoll schöner klarer Sternenhimmel schaut zu uns herunter


Voraussetzungen:

Segelkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, jedoch die Bereitschaft, unter Anleitung des Skippers an der Führung und Bedienung der Yacht aktiv teilzunehmen. Der Törn ist für Segelneulinge, alte Seebären, Singles und Gruppen geeignet. Die Windverhältnisse auf den Kanaren sind normalerweise deutlich kräftiger als im Mittelmeer der Sommermonate, oft herrscht zuverlässig und gleichmäßig wehender Nordostpassat vor, entsprechend angenehm langezogen ist die gediegene atlantische Dünung, Segeln vom Feinsten läßt Seglerherzen schlagen! Und dies bei angenehm warmen Temperaturen, von denen man zu dieser Jahreszeit in Deutschland unter freiem Himmel nur träumt.

Unser Schiff:

Die „Kreole“: jede Kabine hat eine eigene geräumige Nasszelle mit WC + Dusche. Die Kojen sind bequem und komfortabel. Das Schiff ist mit einem Teakdeck ausgerüstet und verfügt über einen eleganten Salon mit Kombüse (Küche). Das Cockpit lädt mit seiner Größe zum Verweilen ein. Das an Bordkommen ist unkompliziert durch den Mittelgang zwischen beiden Ruderrädern.

Skipper:

Unsere Skipper sind routinierte, deutsche Segler, die mit Spaß, Erfahrung und guter Laune bei der Sache sind.

Preis:
635,00 € pro Person

Leistungen:

Koje incl. Anweisung/ Anleitung und Führung des Stuis-Törns Skippers

Nebenkosten:

Bordkasse, diese setzt sich zusammen aus


-Verpflegung: p. P. / Woche Bordverpflegung u. Essengehen nach Ihren individuellen Bedürfnissen.


-Yachtnebenkosten: p. P. / Woche Diesel, Kurtaxe, Liegeplatz usw.


Bitte veranschlagen Sie hierfür ab ca. 180,00 € bis 300 €pro Person und Woche. Da die Höhe der Bordkasse von vielen Faktoren abhängt, z. B. Wind / Wetter / Motoreinsatz / Anzahl von Marinabesuchen, Anzahl der Teilnehmer, kann eine genaue Angabe nicht gemacht werden. Selbstverständlich kann die Höhe der Bordkasse durch die Crew gesteuert werden. - Endreinigung sofern verfügbar (Marina abhängig) ab ca. 80,00 - 150,00 Euro, alternativ Selbstreinigung durch die Crew,


Treibstoff, Liegegebühren und Verpflegung/Lebensmittel sind auf den Kanaren, u.a. begünstigt durch den reduzierten Mehrwertsteuersatz, zum Teil deutlich günstiger als im Mittelmeer.

Anreiseinformationen:

Mit dem Flugzeug. Verschiedene Anbieter und Vermittler gerne auf Anfrage.

Revierinfo:


Anfrage

Angaben zum Törn
Code K8/20
Törnname Mitsegeln Teneriffa-Gomera-La Palma-Teneriffa
Reisezeit 29.02.2020 - 07.03.2020
Preis 635,00 € pro Person
Für wieviele Personen
gilt Ihre Anfrage?
Ihre Mitteilung
Persönliche Daten
Anrede
Titel
Vorname
Nachname *
Straße
PLZ
Ort
E-Mail *
Telefon
Mobil


Mehr Informationen unter Datenschutz.
* Pflichtfelder


Du kannst uns auch anrufen unter: 07433 - 99 85 868. Wir sind von Montag bis Freitag von 9:00 - 17:00 Uhr für dich da.