Mitsegeln Karibik

07.01.2017 - 21.01.2017
M1/7
2 Wo.
1.290€
Oceanis 54
Martinique - (Südroute) - Martinique
21.01.2017 - 04.02.2017
M2/7
2 Wo.
999€
Oceanis 54
Martinique - Dominica - Antigua - Guadeloupe
04.02.2017 - 18.02.2017
M3/7
2 Wo.
1.340€
Oceanis 54
Guadeloupe - Antigua - Dominica - Martinique
18.02.2017 - 04.03.2017
M4/7
2 Wo.
1.340€
Oceanis 54
Martinique - Martinique
04.03.2017 - 18.03.2017
M5/7
2 Wo.
1.340€
Oceanis 54
Martinique (Südroute) - Martinique
18.03.2017 - 01.04.2017
M6/7
2 Wo.
1.340€
Oceanis 54
Martinique- Dominica - Antigua-Guadeloupe
01.04.2017 - 15.04.2017
M7/7
2 Wo.
1.340€
Oceanis 54
Guadeloupe-Antigua-Dominica-Martinique
15.04.2017 - 29.04.2017
M8/7
2 Wo.
990€
Oceanis 54
Route: St. Maarten - Dominica - Guadeloupe - Antigua - Nevis - Basseterre - St. Christofer - St. Eustatius - Saba - St. Maarten
29.04.2017 - 13.05.2017
M9/7
2 Wo.
777€
Oceanis 54
St. Maarten - British Virgin Islands: Virgin Gorda - Tortola - Jost van Dyke - Anegada - Spanish Habor - St. Maarten

Wir sind montags bis freitags von 9 - 17 Uhr für Sie da.
Telefon +49 (0)74 33 - 99 85 868
info@stuis-toerns.de

„Don't worry be happy"

Dichter Dschungel, in den Himmel ragende Vulkaninseln und weiße Traumstrände: Die Karibik ist nicht ohne Grund berühmt für ihre atemberaubende Natur. Hier, wo die Sorgen weit entfernt sind und die Korallenriffe das flache, türkisfarbene Wasser schmücken, können Sie den Segeltörn Ihres Lebens verbringen. Die „Britischen Jungferninseln“ und südlich gelegenen „kleinen Antillen“ bieten eine Landschaftsvielfalt im Mix aus wasserreichen Vulkaninseln und wasserarmen Korallenkalkinseln. Hier, in einem Kranz aus einzigartigen Riffen, finden Sie ein Naturschauspiel, wie es auf der Welt absolut einzigartig ist.

Trauminseln mit spannender Geschichte

Auf diesen Trauminseln ließen sich vor vielen Jahren große Kolonialmächte nieder, die die Kultur sowie das Landschaftsbild der Region bis heute prägen sollten. Politisch treffen Sie in der Karibik auf die Kolonialreste Britanniens, der Niederlande, Frankreichs und der USA. Hier treffen unterschiedliche Kulturen und Lebensstile aufeinander, die dank florierendem Tourismus und günstiger Steuern vor Armut und Leid gewahrt sind. Hier finden Sie Lebensfreude, Luxus und eine echte Multikulti-Gesellschaft. Die Reichen tummeln sich auf ihren Yachten und die einheimischen Fischer schmücken mit ihren bunten Booten die Buchten. Doch eines darf in diesem paradiesischen Bild natürlich nie fehlen: die Segelschiffe. Denn hier, wo Passatwinde auf Palmenstrände treffen, kristallklare Wasser zum Baden einladen und Starkwinde zu echten Abenteuern rufen, finden Sie sich im wahren Seglerparadies wieder.

Die Lee & Windward Islands

Wie der Name schon vermuten lässt, sind die Lee & Windwards Islands die beliebtesten Seglerreviere der Antillen. Die Entfernungen zwischen den Inseln können in nur einem Tag zurückgelegt werden, weiße Sandstrände bieten abends Schutz vor den Winden und geschützte Buchten oder Häfen laden zum abendlichen Cocktail zu waschechter Reggae-Musik ein. Im Norden der Virgin Islands bis nach Dominicana – die sogenannten Leeward Islands – finden Sie zahlreiche Aufbruchstätten zu Ihrem Segeltörn, wenn Sie sich von der Schönheit Guadeloupes, Antiguas oder St. Martins losreißen können. Hier geht es sportlich zu. Es rufen Abenteuer auf den Spuren großer Eroberer und wilder Piraten. Dort, wo Geschichte geschrieben und Legenden erzählt wurden, finden Sie in einer Ausdehnung von rund 250 Seemeilen alles, was das Seglerherz begehrt. Wer lieber einen ruhigeren Urlaub verbringen, in türkisfarbenen Gewässern baden und an weißen Sandstränden entspannen möchte, der findet auf den Windward Islands stabile Segelbedingungen im gemäßigten Passatwind. Zwischen Martinique und den Tobago Cays, von St. Lucia über St. Vincent bis Bequia und schlussendlich Grenada, können Sie einen der klassischsten und zugleich schönsten Segeltörns der Welt erleben. Der stabile Passatwind sorgt für berechenbare und gemäßigte Windverhältnisse. Statt dem großen Abenteuer sorgt hier die Vielfalt der Inseln und die Schönheit der Natur für ausreichend Abwechslung. Dies machte die Windward Islands zu einem der beliebtesten Segelreviere aller Zeiten. Denn wenn Sie einmal die See verlassen, bieten beeindruckende Wasserfälle, dichte Regenwälder, imposante Vulkankrater und tropische Vegetationen zahlreiche Gelegenheiten für unvergessliche Ausflüge auf das Festland.

Segelwetter auf den Antillen

Von November bis zum Beginn des Junis, weht auf den Antillen ein steter, beständiger Passatwind mit Windstärken bis 6 Bft aus NO. Anschließend macht sich die Regenzeit bemerkbar. Von Juni bis Oktober herrscht Hurricane-Saison mit Winden aus SO-Richtung. Kalt jedoch wird es auch hier nicht: Die Temperaturen bewegen sich zwischen 26 und 31 Grad tagsüber, und nachts ganzjährig um die 21 bis 24 Grad Celsius. Die Wassertemperaturen laden mit 26 bis 29 Grad Celsius jederzeit zum Baden ein – eine wahre Erfrischung dürfen Sie dabei allerdings nicht mehr erwarten.

Die britischen Jungferninseln

Als Einsteigerrevier sind die Britisch Virgin Islands mit gerade einmal 50 Seemeilen deutlich kleiner als die Antillen und bieten vor allem beständige Winde für ein rundum entspanntes Urlaubssegeln. Weiße Sandstrände wechseln sich mit vielen kleinen, gebirgigen Inseln ab, bis hin zu winzigen unbewohnten Inselchen. Die herrlichen Ankerplätze können in einer atemberaubend schönen Bucht an einer Boje angesteuert werden. Oder Sie ankern in einem der unzähligen kleinen Häfen und lassen sich an Land von der heimischen Kultur, den kulinarischen Köstlichkeiten und der weltberühmten Reggae-Musik verzaubern. Die britischen Jungferninseln sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Segelrevier für die ganze Familie. Wandern Sie auf den Spuren der Schmuggler und Piraten, welche die versteckten Jungferninseln früher als Dreh- und Angelpunkt verwendeten. Baden Sie in klaren, warmen Gewässen, entdecken Sie verlassene Buchten und spüren Sie den schlohweißen Sand unter Ihren Füßen. Die Menschen empfangen Sie mit purer Lebensfreude und einer unvergesslich positiven Lebenseinstellung. Lassen Sie sich inspirieren von den fremden Kulturen und einer Schönheit der Natur, wie Sie sie bislang nur aus Bilderbüchern oder von Postkarten kannten. Auf den British Virgin Islands finden Sie das Idealbild eines Segeltörns und können an einsamen Traumbuchten dem Stress und der Hektik des Alltags entfliehen. Arbeitslosigkeit und Kriminalität gibt es hier nicht. Lassen Sie sich fallen und genießen Sie!

Segelwetter auf den British Virgin Islands

Immer noch auf dem Passatgürtel gelegen, sind die Virgin Islands zwischen November und Mai mit einem steten Passatwind in einer Stärke von 3 bis 5 Bft aus NO-Richtung gesegnet. Im Sommer wechseln die Windrichtungen nach O bis SO, lediglich in der Hurricane-Saison von Juli bis Oktober ist auch hier Vorsicht angesagt.